Liebesreime

Liebesreime: Lustige Reime über die Liebe

Liebesreime: „Keine ist so schön wie du!“

Verliebt, verlobt, verheiratet: Viele Kinder nutzen diesen Spruch, um sich gegenseitig zu necken. Dabei ist denn wenigsten klar, dass es sich genau genommen um einen Liebesreim handelt. Denn „verliebt, verlobt, verheiratet“ ist eine wunderschöne Alliteration, ein so genannter Stabreim.

Doch bei Liebesreimen denken die meisten Menschen sicher eher an ein romantisches Gedicht für die Angebetete oder den Verehrten. Bei Liebesreimen denkt man an die tragische Beziehung von „Romeo und Julia“ oder „Tristan und Isolde“. Bei Reimix widmen wir uns eher den lustigen Liebesreimen. Mein liebster Liebesreime lautet übrigens: „Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt.“ 😉

Liebeslügen:
Eine Parodie auf romantische Liebesreime

In einem Liebesreim, den ich bisher noch nicht veröffentlicht habe, heißt es:

Wenn Verliebte loben, lügen
diese ohne zu betrügen:
„Keine ist so schön wie du!“
Der Schwärmer hat die Augen zu.

In diesen Liebesreimen mache ich mich über die romantischen Schwärmereien der Verliebten lustig. Sie sehen ihr Herzblatt nur durch die rosarote Brille. So wird aus „lieben, loben, lügen“ wie es in der ersten Zeile des Gedichts heißt. (Schon wieder eine Alliteration…) Und aus dem Liebesschwur „Keine ist so schön wie du!“ wird schon nach kurzer Zeit „Du dumme Kuh!“ Denn der Verliebte, der reimende Romancier, hat die Augen geschlossen und spricht nur über sein Ideal, das die wahre Person nicht dauerhaft befriedigen kann.

Romantische Liebesreime und Klischees über die Liebe

Natürlich habe ich nichts gegen gefühlsbetonte Gedichte, aber mich interessiert eher, wie sich Verliebte verhalten und wie sich ihre Weltansicht durch die hormonellen Turbolenzen verändert. Denk nur an das Klischee, dass die Zeit für Verliebte still steht, aber andererseits auch wieder rasend schnell verrinnt. In dem Reim über die Zeit habe ich darüber gedichtet:

Der Verliebte lässt beizeiten
zum Verweilen sich verleiten.
Denn so ist es mit der Zeit:
sie vergeht echt schnell zu Zweit.

Liebesreime: Gedichte für die Geliebte

Liebe geht durch den Magen

Auch die Redewendung „Liebe geht durch den Magen“ wird dir sicherlich ein Begriff sein. In der Fabel über eine verliebte Maus habe ich diese Redewendung zum Leben erweckt. Eine Maus, die von einer Eule verspeist wurde, wird durch die Liebe des Mäuserichs wieder zum Leben erweckt. Die kleine Fabel gipfelt in diesen durchaus ernst gemeinten Liebesreimen:

Was will uns diese Fabel sagen?
Liebe geht selbst durch den Magen.
Gibt auch dem Kleinsten größte Kraft,
wodurch er wahre Wunder schafft.

Lass dir den Liebesreim als Audio-Datei vorlesen.

[audio:https://www.reimix.de/wp-content/uploads/2010/04/liebegehtdurchdenmagen.mp3|titles=Liebe geht durch den Magen – Fabel über eine tapfere Maus]

„Ich liebe dich mich!“
Kinderreim über die Selbstliebe

Goldfisch betrachtet Spiegelbild
Reime über die Selbstliebe

Auch über den Narzissmuss, die übertriebene Selbstliebe, habe ich ein Kindergedicht geschrieben. Der Held in dieser tragischen Liebesgeschichte ist ein Goldfisch:

Ganz selbstverliebt in seinen Glanz
vollführt er seinen Solotanz,
erfreut sich an dem Spiegelbild,
dem seine ganze Liebe gilt.

Wie du siehst, müssen Liebesreime nicht immer romantisch, schmachtend und pathetisch sein, sie können auch lustig sein und trotzdem eine Wahrheit beinhalten.

14 Kommentare zu „Liebesreime“

  1. Hey Pierre,
    da bin ich ehrlich gesagt überfragt. Ich kenne keine „Liebesgedichte“ für Kinder. Meinen Kindern habe ich, als sie sehr klein waren, immer gesagt: I love you like the sun and the moon and the millions of stars in the sky. Ich denke für deine Freundin schreibst du am besten ein eigenes Gedicht. Ansonsten gibt es hier noch die Fabel von der „Liebe, die durch den Magen geht“. Sag mir, wenn du fündig geworden bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.