D-Rhyme: Das schönste deutsche Reimlexikon

D-Rhyme? Klingt seltsam – sieht gut aus!

d-rhyme

Was?! Ein Reimlexikon, das schön ist? Wo gibt es denn so was? Wer meine Kritik an den deutschsprachigen Reimlexika im Netz gelesen hat, weiß, dass ich nicht nur mit den Ergebnissen, sondern auch dem Webdesign der meisten Angebote sehr unzufrieden bin. Jetzt habe ich D-Rhyme entdeckt – und bin begeistert. Zugegeben; der Name ist ziemlich gewöhnungsbedürftig. Hinter D-Rhyme vermutet man ein englischsprachiges Angebot, dass lieblos gemacht und mit Werbung zugepflastert ist. Das Gegenteil ist der Fall: D-Rhyme ist mit viel Liebe gestaltet und vollkommen werbefrei. Auch Kinder können dort ohne Probleme nach Reimwörtern suchen.

D-Rhyme ist das schönste deutsche Reimlexikon!

Probier es selbst aus. Das Webdesign von D-Rhyme sucht seinesgleichen. Schon beim ersten Blick merkt man, dass hier jemand am Werk ist, der sich mit Webdesign und Gestaltung auskennt. Dieser jemand ist der Webdesigner Dirk Köster aus Ober-Olm. Das Webdesign von D-Rhyme ist sehr übersichtlich, die Farben angenehm und die Reimwörter-Suchfunktionen stehen klar im Mittelpunkt.

Schick gestaltet – schlau gemacht: Das Reimlexikon D-Rhyme

Schick gestaltet – schlau gemacht: Das Reimlexikon D-Rhyme

Ordentliches Ergebnis im Reimwörter-Test

Beim Reimwörter-Test schneidet D-Rhyme ganz ordentlich ab. Mit dem unreinen Reim kann zwar auch diese Suchmaschine nicht besonders viel anfangen. Aber immerhin findet D-Rhyme bei der Suche nach dem Wort „Reime“ 33 passende Reimwörter – inklusive identischem Reim. Damit liefert sie deutlich weniger Ergebnisse als das Online-Reimlexikon Echtreim – dafür bietet D-Rhyme eine „erweiterte Suche“, bei der die gefundenen Reimwörter nach Silbenzahl, Kategorie und Typ (zum Beispiel Substantiv oder Verb) gefiltert werden kann. Das ist sehr hilfreich.

Wortbaukästen gegen Denkblockaden

Neben dem Webdesign sammelt D-Rhyme viele Pluspunkte durch die Extra-Funktionen wie Wortgenerator, Wortsuche und Gedichtgenerator.

Witziger Wortgenerator

Denkblockade? Kreativitätsstau? Kein Problem. Der Wortgenerator D-Labs erzeugt automatisch Wörter in unterschiedlichen Sprachen. Ob Französisch, Chinesisch oder Latein: Mit dem Wortgenerator brauchst du dich selbst vor einem Worterfinder wie Wilhelm Busch nicht mehr zu verstecken. Auch für kreative Werbefuzzis, die Markennamen erfinden müssen, eignet sich der Wortgenerator. Praktisch: Die Fantasiewörter kann man mit einem Klick direkt bei Google nachschlagen, um zu sehen, ob es die nicht doch schon gibt 😉

Hilfreiche Wortsuche

In welchen Worten kommt eine bestimmte Buchstabenfolge vor? Mit der Wortsuche D-Word kannst du alle Wörter ermitteln, die beispielsweise mit „Fuß” beginnen oder auf „ball” enden. Du kannst auch noch Abfolgen innerhalb von Worten suchen. Ich habe so gelernt, dass das Wort „Reim“ auch in „reimportieren“ drin steckt. Weiterhin kannst du nach Anagrammen suchen. Es gibt einen Scrabble-Modus und eine Hilfe zum Erstellen von Kreuzworträtseln. Klasse!

Automatischer Gedichtgenerator

Unter der Rubrik D-Day wird jeden Tag ein automatisch erstelltes Gedicht von Poetron vorgestellt. Was? Eine Maschine, die sich als Dichter versucht? Keine Angst. Es handelt sich dabei nur um eine Parodie. Wenn du bessere Reime als die Maschine auf Lager hast, kannst du deine Verse dort hochladen und veröffentlichen. Selbstverständlich sind nur selbstverfasste Verse erlaubt.


Jeder kann Tipps zum Dichten und eigene Verse bei D-Rhyme veröffentlichen

Jeder kann Tipps zum Dichten und eigene Verse bei D-Rhyme veröffentlichen


Tipps für Dichter von Dichtern

Von Reimformen bis zu Stilmitteln: Unter D-Info findest du einige sehr kurz gefasste Erklärungen von Fachbegriffen aus der Dichtkunst. Die so genannten „Tipps für Dichter“ sind aber leider nicht so übersichtlich wie der Rest der Seite – und auch noch ausbaufähig. Also, ran an die Tasten: Jeder kann mitmachen und eigene Tipps veröffentlichen, die von den Nutzern des Reimlexikons bewertet werden. Zur Belohnung gibt es übrigens einen Link zu deiner Homepage 😉 Und da diese Seite mit Sicherheit schnell wachsen wird, ist eine Suchfunktion bereits integriert. Ganz schön smart.

Reime-Tipps auf Twitter

Gut finde ich, dass Dirk Köster neue Wege ausprobiert, um Reime unters Volk zu bringen. Zum Beispiel kannst du lustige Reime-Tipps von D-Rhyme über Twitter abonnieren. Die Reimwörter sind zwar nicht immer sinnvoll, dafür aber umso witziger formuliert. Und jeder Dichter weiß: Manchmal braucht es solche kleinen Denkanstöße, um den Kopf wieder frei zum Reime-Schreiben zu machen.


Witzige Reimvorschläge auf Twitter D-Rhyme bietet witzige Reime-Tipps auf Twitter

Witzige Reime-Tipps auf Twitter


Wie bewertest du das Reimlexikon D-Rhyme im Vergleich zu den anderen deutschsprachigen Reimlexika? Gefällt dir das Webdesign? Sind die Extra-Funktionen hilfreich für Kreative?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *