Reimlexikon

Reimwörter-Suchmaschinen und Online-Reimlexikon getestet

Was reimt sich auf Reime?

Sie nennen sich Reimemaschine, Reimlexikon oder Reime-Finder: Aber wie gut sind diese Reimwörter-Suchmaschinen im Internet wirklich? Ich habe vier Reimwort-Suchmaschinen mit einer einfachen Frage getestet. Welche Wörter reimen sich auf „Reime“? Das Ergebnis ist erstaunlich… schlecht! Jedes Reimlexikon hat unterschiedliche Reimwörter vorgeschlagen, eine Suchmaschine fand überhaupt keine gleichklingenden Begriffe. Dieser kleine Test zeigt, dass man beim Reimen auch heute noch vor allem auf die eigenen Ideen angewiesen ist.

Findet nur zwei identische Reime

Findet nur zwei identische Reime

Schlicht schlecht

Von der Gestaltung sieht jedes Reimlexikon ziemleich gleich aus. Wie bei anderen Suchmaschinen auch gibt es ein kleines Eingabefeld, in welches das Reimwort eingegeben wird und drumherum mal mehr mal weniger Werbung. Am schlichtesten sieht noch das Reimlexikon 2rhyme aus. Genauso schlicht sind allerdings die Ergebnisse. Auf die Frage, welche Worte sich auf „Reime“ reimen, erhalte ich die Ergebnisse: „Reime“ und „Endreime.“ Offensichtlich wollte das Reimlexikon auf Nummer sicher gehen und schlägt nur identische Reime vor. Da muss aber die berechtige Frage lauten: Warum werden nicht auch Haufenreime, Binnenreime usw. vorgeschlagen?

Versteckte Reime finden

Die Reim-Datenbank findet sogar nur einen identischen Reim auf meine Suchanfrage: „Gereime“. Dafür kann ich aber die Sucheinstellung verändern und erhalte per Klick 31 Wörter, die das Wort „Reime“ beinhalten. Jetzt weiß ich, dass Reime auch im Dreimeterbrett, im Wassereimer und in mehreren deutschen Ortschaften wie Greimeltshofen vorkommen. Inspiriert von dieser Entdeckung verkünde ich heute offiziell eine neue Reimform – den versteckten Reim, auch Binnenwortreim genannt.

Botanisch und spartanisch: Kaum Treffer

Botanisch und spartanisch: Kaum Treffer

Reimwörter aus der Pflanzenwelt

Sehr überschaubar sind auch die Reimwörter, die das Reimlexikon von Woxikon vorschlägt, nämlich: „Keime“ und „Sojabohnenkeime“. Es hat den Anschein, als sei diese Wortfindungsmaschine auf die Botanik spezialisiert. Aber warum werden dann nicht weitere Keim-Arten oder „Krankheitskeime“ vorgeschlagen? Oder sind diese für Dichter allesamt ungenießbar? Was mich aber noch mehr wurmt ist die Frage: Wenn schon ein korrekter Gleichklang wie „Keime“ gefunden wird, warum nicht auch „Heime“ oder „Leime“? Die Maschine hätte dazu nur den Anfangsbuchstaben austauschen müssen.

Keine Reime auf „Reime“

Am schlechtesten schneidet in meinem Test dieses Reimlexikon ab. Es findet sage und schreibe überhaupt keinen passenden Reim für „Reime“. Kaum zu glauben, aber wahr. Versucht es selber mal. Bevor Dichter an ihren unvollendeten Versen verzweifeln, empfehle ich darum das kleine Reimlexikon vom Willy Steputat. Aber Achtung: Es handelt sich hierbei nicht um eine Online-Software, sondern ein Buch. Im Vergleich zum Tippen ist das Blättern zwar etwas altertümlich und umständlich. Es hat aber den entscheidenden Vorteil, dass es verwertbare Ergebnisse liefert. Positiv überrascht bin ich übrigens von der Rhymebox von Nicolas Kuttler. Sie zeigt 26 korrekte Reimwörter an! Und das in einer übersichtlichen Form.

Zu Viel des Guten

Zu Viel des Guten

Viele Vorschläge, wenige Treffer

Im Vergleich zu dem vorher erwähnten Reimlexion ist das Ergebnis der Reimemaschine schier überwältigend. Hier werden ganze Listen von möglichen Reimworten vorgeschlagen, die fein säuberlich unterteilt sind. Aber nicht nach Sinn, sondern nach Anzahl der Buchstaben. Als mögliches Reimwort für „Reime“ wird unter anderem das eindrucksvolle Wort „Trägertechnologieregime“ vorgeschlagen. :-) Und wirklich: Die letzen drei Buchstaben sind identisch mit dem Wort „Reime“. Aber das trifft auch auf ein Wort wie „Muslime“ zu. Trotzdem käme ich nie auf den Gedanken, dies als Reim für „Reime“ zu nutzen. Das große Problem dieser Reimemaschine ist, dass sie keine Ohren hat. Sie kann nicht hören, wie der Reim klingen müsste und wie die letzten Silben für einen stimmigen Endreim ausgesprochen werden.

Mit Reimen rappen

In meinem Reime Rap habe ich mal ein paar Worte zusammengeführt, die sich auf „Reime“ reimen. Von den Vorschlägen aus dem Online-Reimlexikon konnte ich nur zwei Worte verwenden, nämlich „Keime“ und „Heime“. Diese beiden Wortstämme kann jeder Wortakrobat mühelos erweitern: Worte wie „Geheime“, „insgeheime“ und „entkeime“ kommen mir als erstes in den Sinn. Weiterhin bieten sich Werben in der Ich-Form an – zum Beispiel ich „leime“, „schleime“. Auch diese könnte man hier noch weiter gehen und „Vollschleimen“ „aneinanderleimen“ usw. reimen.

Und wenn man sich an den unreinen Reim rantraut und den Buchstaben „m“ durch ein „n“ ersetzt, öffnen sich neue Dimensionen: Gemeine, kleine, Beine, weine, Schweine, feine, seine, deine, meine, keine, eine, vereine, Scheine, alleine. Übrigens hat das Reimlexikon der Lyrikecke auch eine Funktion, um unreine Reime zu finden. Nur wer hat schon Lust, sich durch die 467 Begriffe zu wühlen?

Welches Online-Reimlexikon benutzt du, um die richtigen Reimwörter zu finden? Kennst du weitere Reimwörter-Suchmaschinen? Oder greifst du zu den bewährten Nachschlagwerken aus Papier?

16 Kommentare zu Reimlexikon

  1. Lieber Manuel,
    natürlich lese ich jede Mail an und auch jeden Kommentar auf Reimix! Dein Engagement, das beste Reimlexikon in deutscher Sprache zu bauen, finde ich toll und unterstütze ich gerne. Allerdings muss ich die Links aus deinem Kommentar entfernen. Deine Website enthält Werbung, die unter Umständen für Kinder nicht geeignet ist. Ich hoffe, du verstehst das. Wer alt genug ist, nach “MrFux” zu googeln, wird deine Seite schon finden!
    Wer das “beste” Reimlexikon in deutscher Sprache werden will, sollte allerdings auch auf Rechtschreibung und Kommata achtgeben… Das ist leider bei Mr.Fux nicht immer der Fall. Hier nur ein Beispiel von deiner Startseite. Unter Punkt 7 der Grundsätze steht “Gedichte zu jeden anlass schreiben lassen”. Für einen Genießer der deutschen Sprache sind solche unnötigen Flüchtigkeitsfehler nicht schön anzusehen. Außerdem spricht es nicht für die Vertrauenswürdigkeit bzw. Seriosität deines Reim-Lexikons.
    Aber ansonsten bist du auf einem guten Weg. Ich finde es klasse, dass du jedes Reim-Ergebniss zusätzlich prüfst, um das Resultat immer weiter zu verbessern. Einen ausführlichen Testbericht deines Reimlexikons veröffentliche ich gerne hier auf Reimix, wenn du so weit fertig mit der Umsetzung bist. OK?

    Liebe Grüße Reimix

  2. Manuel Bussmann sagt:

    Da ich nicht weis, ob sean meine mail liest, woltle ich hier kurz meine page mit präsentieren.

    www[dot]mrfux[dot]de

    Meine IST DIE BESTE ;)

    Weil:
    1.es wird erkannt welche Sprache man eingibt
    2.Die ganze länge des Wortes wird gesucht, ist dieses nicht vorhanden, wird es gekürzt bis ausgaben bsp. Fahrrad= rad, hab, lag
    3. Ich hock mich dahinter überragend in meinem Gebiet zu werden, sprich auch ein “reimbaum” soll noch kommen.
    In dem man den eigenen geschmack von reimen besser definieren kann z.b. Pappe-will man darauf nur reime wie klappe, macke usw. oder auch waffe, schaffe usw. (die sich durch Betonung genauso reimen)

    So das wars

    Grüße

    Manuel

  3. Reimemaschine.de sagt:

    Hallo,

    ich freu mich das meine Seite von dir erwähnt wurde. Vielen Dank dafür! Mitlerweile habe ich die Wortdatenbank gewechselt, daher kommen nicht mehr so kuriose Wörter zum vorschein. Außerdem können die Besucher jetzt Reime vorschlagen und Reime Bewerten. So lernt die Reimemaschine also selber dazu!

    Gruß Kay von Reimemaschine.de

  4. Reimix sagt:

    Hi Sascha,
    danke! Gerne darfst du auch http://www.reimix.de weiterempfehlen. Unter den Reimlexika sind Echtreim und D-Rhyme meine Favoriten.
    Gruß an die Kollegen

    PS: Ich habe mich auch mal an einem Reime-Rap versucht. Vielleicht wollt ihr das ja mal vertonen. Würde ich sofort hier veröffentlichen und ein bisschen Werbung für euch machen!

  5. Sascha sagt:

    hi ho,

    ich finde das ganze brauch noch die richtige Werbung, damit noch mehr diese sehr gut seite finden!!!
    Ich selbst habe mit ein paar Kollegen einen Verein gegründet (KlangKeller e.V.) und wir betreuen unter anderem auch einige Rapperkids den schon so manches mal der richtig Reim gefehlt hat!

    Also alles in allem eine super Sache!!!

    Vielen Dank

    PS: ist das also die korrekte Seite zum weitersagen ? http://www.echtreim.de/ ???

    lg

  6. Sean sagt:

    Hallo Klemens,
    danke für den Hinweis. Wenn du weitere Infos hast, schreib mir doch eine Mail. Schaue ich mir gerne im Detail an.
    Gruß Sean

  7. Klemens sagt:

    Danke für die gelungene Zusammenstellung der Reimdatenbanken. Wir haben heute auch eine online gestellt: 1,5 Millionen Wörter, die sich ECHT reimen und nicht nur rückläufige Wörterbücher abfragen.

  8. Sean sagt:

    Hi Joe,
    danke für den Tipp mit dem Annagramm-Generator. Deine Idee, ein Reimlexikon mit einem Synonyme-Finder zu verbinden, hört sich interessant an. Hast du schon ein bisschen konkreter durchdacht, wie das funktionieren könnte?
    Gruß Sean

  9. Joe Frankenbach sagt:

    schaut euch mal das an und spielt damit.
    http://www.sibiller.de/anagramme/

    ich finde auch dieses prog demo ganz gut, nennt sich “noatikl”. Eignet sich zum umbauen von texten.

    dann gibt es noch “JS text translation, is ein gadget, mit dem man texte in andere sprachen übersetzten kann , un dann von der sprache wieder in deutsch, dadurch ergeben sich neue teilweise witzige wörter.

    es wäre auch cool reime mit einem synonym lexikon zu verbinden…

  10. Sean sagt:

    Hi Stephi,
    danke für den Hinweis. Du hast recht. Wie :oops:
    Vielleicht sollte das Reimlexikon 2Rhyme den Hinweis etwas deutlicher bringen. Andere Reime-Sucher machen sonst vielleicht den gleichen Fehler.

  11. Stephie sagt:

    bei 2rhyme muss man – wie es auch deutlich zu Beginn steht – nicht das Reimwort, sondern nur die Endung eingeben. Dann bekommt man auch richtig viele Ergebnisse!!

  12. Stephie sagt:

    Hm, dass man bei 2rhyme keine brauchbaren Ergebnisse erhält, wenn man das ganze Wort eingibt, ist logisch. Dort steht nämlich ausdrücklich: Endung eingeben!
    Gibt man die Endung “eime” ein, kommen 12 Ergebnisse; bei der Endung “eim” über 50….

  13. Hiltricher sagt:

    d-rhyme.de ist von den freien Reimlexika tatsächlich noch das beste.
    An das elektronische Reimlexikon von Reclam kommt aber keines der Online-Lexika heran, man muss sich halt mit dessen Programmoberfläche arrangieren (und Teilergebnisse immer gleich in einen externen Texteditor kopieren, um sie zu sichern)
    Man versuche mal ein Gedicht wie Folgendes: ;-)

    Ich bat ihn herzlich: bitte geh!
    Als er nicht ging, macht ich ihm Tee:
    Er sülzte was von süßer Traum,
    ich nahm das Kraut vom Lebensbaum.
    Er wollte mich sodann liebkosen,
    da griff ich zu der Herbstzeitlosen,
    und gegen seine Liebesglut
    half auch ein wenig Fingerhut.
    Und ach, er stöhnte gar so laut,
    so gab ich ihm auch Bilsenkraut.
    Und dann, trotz Schierling und Alraune,
    schielt er nach meines Rockes Saume.
    Und als er unters Kleid mir fasst,
    passt mir auch noch der Seidelbast,
    und als er noch nicht wollte gehn,
    da tat‘s Arsen…

  14. Sean Kollak sagt:

    Hi Markus,
    danke für den Tipp. D-Rhyme kannte ich noch nicht. Werd ich mir gleich mal anschauen.
    Gruß Sean

  15. Markus Fischberg sagt:

    Ich hab jahrelang bei meinen “Dichtkunst-Machwerken” nur 2rhyme aus der Schweiz benutzt, fand dies im Vergleich zu allen anderen Reimlexika am besten, da wenig Werbung und die Ergebnisse ganz in Ordnung waren. Aber auch immer nur die letzten Buchstaben und leider keine Gleichlaute.

    Die Reimemaschine ist das grottigste Machwerk überhaupt, was schon die dämlichen Werbe-Overlays zeigen, die kein Nutzer will. Rhymebox ist okay und Woxikon geht auch.

    Inzwischen bin ich auf d-rhyme (http://www.d-rhyme.de/) umgestiegen, da hier gar keine Werbung, viele Filtermöglichkeiten und auch Gleichlaute gefunden werden.

    Grüße
    Markus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*