Lustiger Reim über die Zeit

Schöne Stunden, lange Sekunden

Wer wissen will, wie spät es ist,
schaut auf die Uhr, die misst die Frist.
So richtet man den ganzen Tag
nach Zeigerstand und Glockenschlag.

Der Beamte wartet nur
auf den Gang zu der Stechuhr.
Wartend werden die Sekunden
ihm zu quälend langen Stunden.

Der Gestresste wird verrückt,
wenn die Uhr nicht richtig tickt.
Akademiker hingegen
sind bekannt, sich zu verspäten

Der Verliebte lässt beizeiten
zum Verweilen sich verleiten.
Denn so ist es mit der Zeit:
sie vergeht echt schnell zu Zweit.

————————————————

Miss das Leben nicht in Tagen,
zähl’ Momente, die rausragen.
Denn keiner weiß, wie lang er lebt,
bis die letzte Stunde schlägt.

Reim Copyright © Sean Kollak, 30.10.2008

Hier kannst du den Reim über die Zeit als PDF runterladen.

Reimix LogoWelche Erfahrungen hast du mit der Zeit gemacht? Wann vergeht die Zeit schnell, wann langsam? Kennst du die Redewendung „nicht richtig ticken“? Unten kannst du einen Kommentar zum Reim schreiben. Zurück zur Reime-Übersicht.

9 Kommentare zu „Lustiger Reim über die Zeit“

  1. Hallo Klaus,
    ich finde dein kleines Gedicht über das Leben klasse. Vor allem die ersten beiden Zeilen sprechen mich an.
    „Nach dem Sinn des Lebens fragt der Mensch vergebens.“

    Ist schon komisch, dass wir uns so viel mit Fragen beschäftigen, die wir nie beantworten können. Ich für meinen Teil habe darum die Philosophie zu den Akten gelegt und konzentriere mich mehr auf das Praktische. Frei nach dem Motto: Jeder ist seines Sinnes Schmied.

  2. Hallo Sean, zu deiner Anregung am 25. März 2011 um 09:54
    sende ich einen 6-Zeiler mit 6 Silben zum Thema „Leben“:
    Nach dem Sinn des Lebens
    fragt der Mensch vergebens!
    Er weiß nicht, wo er bleibt
    nach der gelebten Zeit!
    Ist er verantwortlich
    vor dem jüngsten Gericht?
    Mit Gott kann er hoffen,
    der Himmel sei offen!
    Gottgewolltes Leben
    ist gutes Bestreben!

  3. Hi Klaus,
    ok. Da dich offensichtlich an große Themen wagst, wie wäre es mit „Leben“.

    PS: Um einen Kommentar abzusenden, musst du keine Website angeben. Und wenn es dir recht ist, würde ich gerne auch dein Postfach und Adresse löschen. Ich möchte nicht, dass Kinder das Kopieren und sich dadurch angreifbar machen.
    Wenn du deine Adresse angeben willst, tu das bitte am Ende deines Kommentars. So ist es nicht auf der Startseite für alle sichtbar. OK?

  4. Ein 2-Silben Reim mit 12 Zeilen von mir über: Die Zeit
    Die Zeit
    verstreicht,
    ständig
    eilig!
    Dauernd
    fließend,
    ohne
    Ende!
    Mit Sinn
    bestimmt,
    wirklich
    göttlich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.