Fabeln für Kinder

Lustige Fabeln für Kinder in Reimen

Kinder lieben Fabeln

Eine Fabel ist eine Erzählung, die dir etwas beibringen will. Eine Fabel kann in Reimen oder Prosa geschrieben werden. Oft übernehmen Tiere in der Fabel menschliche Eigenschaften – sie verhalten sich wie Menschen und können sprechen. Meistens endet die Fabel mit einer Pointe, aus der Zuhörer bzw. Leser eine Moral ableiten können.

Kurze Geschichte der Fabel

Fabeln bei Amazon

Fabeln bei Amazon

Bereits vor über 2000 Jahren wurden Fabeln erzählt, aufgeschrieben und zum Unterricht in Schulen verwendet. In Europa gilt Äsop als Gründer der Fabeldichtung. Er lebte 600 Jahre vor der Geburt von Jesus Christus in Griechenland. Im Mittelalter wurde die Fabel dann auch in Deutschland bekannt. Der Kirchenreformer Martin Luther nutzte die Fabel, um den Menschen unangenehme Wahrheiten spielerisch zu vermitteln. Eine berühmte deutsche Fabel ist Reineke Fuchs vom Dichter Johann Wolfgang von Goethe. In Deutschland endet die klassische Tradition der Fabel mit Gotthold Ephraim Lessing.

Fabeln im Unterricht

Merkmale einer (Kinder-)Fabel

Mücke symbolisiert Mensch

In einer Fabel sind es oft Tiere, Pflanzen, Fantasiewesen oder auch Dinge, die wie Menschen denken, sprechen und handeln. Dass sich die Tiere wie Menschen verhalten, hat für den Fabeldichter den Vorteil, dass er seine Mitmenschen heimlich kritisieren kann. Nach dem bekannten lateinischen Spruch „fabula docet et delectat“ soll eine Fabel belehren und unterhalten. Die Lehre bzw. die „Moral von der Geschicht“ kann dabei am Anfang (Promythion) oder am Ende der Fabel (Epimythion) stehen. Manchmal wird die Moral gar nicht genannt, da sie entweder offensichtlich ist oder der Leser selber nachdenken soll.

Aufbau einer Fabel

Fabeln für Kinder

Fabeln für Kinder

  1. Promythion: Vorwort mit Lehre bzw. Moral
  2. Ausgangssituation der Handlung
  3. Actio: Aktion, Beginn der Handlung
  4. Reactio: Reaktion des Betroffenen
  5. Eventus: Ergebnis der Handlung
  6. Epimythion: Nachwort mit Lehre bzw. Moral

Meine Fabeln für Kinder sind nach einem sehr ähnlichen Schema aufgebaut – nur das ich das Vorwort weglasse und gleich mit der Ausgangssituation anfange. In der Regel besteht jede Reimix-Fabel aus fünf Strophen. In der letzten Strophe wird die Moral der Fabel hinterfragt.

Liest du auch gerne Fabeln. Wie findest du diese neuen Fabeln für Kinder?

64 Kommentare zu Fabeln für Kinder

  1. elena sagt:

    süß aber voll kindisch eh !! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  2. miliian sagt:

    😈 :mrgreen: 😆 😆 😆 😳 😳 😯

  3. antonia sagt:

    susanne deine sin toll :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: 😳 😳 😛 😛 😆 😀 😎

  4. Sean sagt:

    @amany,
    heißt das, du liebst Fabeln – oder was ❓

  5. amany sagt:

    ich liebe das 😆

  6. Sean sagt:

    Hi Lu, worüber soll denn deine Fabel handeln?

  7. lu sagt:

    hallo leute

    fabeln sind echt etwas schönes 😉

    aber ich möchte mal neue fabeln lesen 💡 da habe ich doch eine ideale idea schreiben wir alle neue fabeln 😛

    viel spaß

  8. Sean sagt:

    ❓ Marie, wieso ist deine Fabel zu lang?

  9. Marie sagt:

    Hi,
    Meine Fabel ist leider zu lang aber ich finde Fabeln echt witzig und voll coo 😉 Findest du auch ❓ Ich finde die Fabeln am besten die sich dann auch noch reimen, denn desto besser kann mas sichs merken

    Bis dem Nächst

    Merry 😆 😀

  10. hans peter sagt:

    buhh du lusche

  11. Reimix sagt:

    Hallo Mondgöttin,
    meine Fabelreime haben Moral und vorlesen kann man sie auch. Wenn du eher nach klassischen Fabeln suchst, wirst du hier fündig: http://de.wikisource.org/wiki/F%C3%BCnfzig_Fabeln_f%C3%BCr_Kinder

  12. Ich vermisse ganz normale Fabeln mit dem Ursprünglichen Sinn (Moral) und noch dazu als schöne Geschichte geschrieben, die man abends vorm Einschlafen vorlesen kann (ohne dämliche Rheime) … 😥

  13. Reimix sagt:

    Hallo Pelin,
    danke für das Lob. Auf Reimix findest du noch einige Fabeln in Reimform: http://www.reimix.de/reime-fuer-erwachsene/fabel-ueber-den-pechvogel/ oder http://www.reimix.de/reime-fuer-kinder/die-spinne-in-der-regenrinne/
    Mit Prosa-Fabeln habe ich mich bisher zurückgehalten.

  14. Pelin sagt:

    😛
    Suuuuuuuuuupi!!!!!!!!!
    Klasse geschrieben!!!
    Gibt es eigentlich noch mehr Fabeln oder ist diese hier die Einzige????

  15. Hi Vivian,
    freue mich, dass dir die Fabel so gut gefällt. Heute veröffentliche ich eine neue Fabel, diesmal in Reimen. ist mir im Zug eingefallen. Viel Spaß damit.

  16. Vivian sagt:

    das ist ja total cool….!!
    ich kenne sowas garnicht..!!
    ich finde es trotzdem das es so schöne Fabeln gibt..!
    ich kenne auch eine Fabel die reimt sich aber..!!
    Total lustig,witzig…!!
    eure vivian
    xDDDDD
    lol

  17. Yuna sagt:

    cool 😉 😯 😉 😉 😳

  18. Reimix sagt:

    @ahmet und @bekir: 😀 Ich freue mich, dass euch die Fabel gefallen hat. Habt ihr Vorschläge für eine weitere Fabel?

  19. Reimix sagt:

    Hi Serhat, die Lehre von dieser Fabel ist ganz einfach: Gier kann Glück zerstören. Im letzten Satz der Fabel wird es eigentlich ziemlich deutlich.

  20. serhat sagt:

    DIE FABEL FANNT ICH GUT.ABER SIE HABEN NICHT GESCHRIEBEN WAS DIE LEHRE DER FABEl
    IST

  21. bekir kürkcü sagt:

    die fabel war cool :mrgreen:

  22. ahmet.bulut sagt:

    hat mir gut geffalen
    xD ((:

  23. lola sagt:

    cool es ist langweilig 🙁 😐

  24. teddy98 sagt:

    war gut note sehr gut das ist meine lieblingsfabel.
    aus so welchen fabeln kann man sehr gut lernen im leben.

  25. Reimix sagt:

    Hallo luli,
    geht ihr eigentlich auf die gleiche Schule? Wenn ja, wo? Würde mich schon interessieren, wo meine Reime gelesen werden.

  26. luli sagt:

    hi leut,
    sorry aber die fabeln gefiehl mir nicht gerade soooo in der schule hatten wir dazu noch ein moral und das dumme ist ja er macht ein schornstein aber danch steht kamin hahahahaha sooo dumm
    naja aber sonst gut gut

  27. nessa sagt:

    war lustig 🙂

  28. leonie sagt:

    😛 😉 😆 die seite ist klasse echt supieeeee konnte man viel nutzen 😉 !!!!!!!!

  29. hi sagt:

    c ool das rihtige für kunst

  30. Jerome sagt:

    Naja geht so einegermasen aber ich lass es mal alz ganz ok durchgehen!!! :roll:

  31. Chiller sagt:

    alle achtung ist echt cool geworden!! 😮

  32. KariH sagt:

    Hallo,
    Sehr toll webseit!!! Das half mir

  33. Amy sagt:

    Hey ,
    Mein Bruder hat mich vorhin gefragt ob ich eine Fabel mit Reimen für ihn suchen kann.
    Und dann bin ich auf die Seite hier gekommen.
    Das Lied von der Maus is echt süß.
    Naja Liebe Grüße Amy 🙂

  34. ReimRemixi sagt:

    Echt toll :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: 😉 😉 😉 😉

  35. Hallo Rudolf von Bingen, ich fühle mich geehrt. Ein Akrostichon auf Reimix: Das ist eine Auszeichnung!

  36. Rudolf von Bingen sagt:

    Hallo Sean Kollak,

    bin über den neuen Link bei der Dichterlaube auf ihre schöne Seite gestoßen, alle Achtung, sehr gut gemacht.

    Gebe der Seite Reimix die

    .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~.
    Note „sehr Gut“

    Reime, schön und fabelhaft,
    erquicken Geist und Seele,
    in ihnen liegt, ich hab’s entdeckt,
    manche Weisheit gut versteckt,
    ich rate dir, lies ganz genau,
    X-mal lesen, das macht Schlau.

    © RvB 😉
    .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~ .~.

    Dieses Akrostichon ist Sean-Andrew Kollak gewidmet

    Weiter so, komme bestimmt öfter mal vorbei,

    mit freundlichen Grüßen
    Rudolf von Bingen

  37. Sean Kollak sagt:

    Hi Susanne,
    ich werd mal gleich zur Gitarre greifen und nach einer Melodie für deinen tollen Reim suchen! Am besten gefällt mir die Strophe:

    Als sie nach Tagen ihr Geschick
    bewundern wollte für und für,
    kam sie, vom Käse drall und dick,
    partout nicht durch die Ausgangstür.

  38. Susanne sagt:

    Deine Fabel von der Maus im Käsehaus hat mich nicht mehr in Ruhe gelassen. Nun kann man sie sogar singen, vorausgesetzt uns fällt noch eine Melodie dazu ein.

    Die Feldmaus fand ein Käsestück

    Die Feldmaus fand ein Käsestück,
    als Häuschen groß genug für zwei.
    Sie war ganz außer sich vor Glück
    und knabberte den Eingang frei.

    Als das vollbracht war, quiekte sie:
    „Nicht jede Maus hat so ein Haus!“
    Sie nagte noch ein Loch und schrie:
    „Hier schaue ich zum Fenster raus!“

    Vor Wonne ringelt’ sich ihr Schwanz:
    ein Eingangsloch, ein Fensterloch…
    Nur etwas stimmte nicht so ganz,
    sie piepst’: „Der Schornstein fehlt ja noch!“

    Auch dieses Loch war schnell genagt.
    Was für ein herrlicher Kamin!
    Die Tiere aus der Nachbarschaft
    beschnupperten und lobten ihn.

    Und nicht nur ihn! Das ganze Haus!
    Die Feldmaus fasste kaum ihr Glück.
    Doch nach drei Tagen rief sie aus:
    „Noch ist das Haus kein Meisterstück!“

    Sie nagte weiter Loch um Loch,
    Dachluken, Gartentür, Balkon…
    Irgendwas fehlte immer noch,
    ein Keller hier, dort ein Salon.

    Als sie nach Tagen ihr Geschick
    bewundern wollte für und für,
    kam sie, vom Käse drall und dick,
    partout nicht durch die Ausgangstür.

    Die Sonne schien zu ihr herein,
    die dicke Feldmaus sah umher:
    O weh, wie konnte das nur sein?
    Ihr tolles Traumhaus stand nicht mehr!

    Nichts als ein löchriges Gestell
    war übrig von der ganzen Pracht!
    Es sträubte sich das Mausefell:
    Was hatte sie nur falsch gemacht?

    Aus Wut schrie sie mit aller Kraft.
    Bis das Gestell zerfiel, oh Schreck!
    Die Mäuse aus der Nachbarschaft,
    schleppten die Käsetrümmer weg.

    Ob die Geschichte etwas lehrt?
    Voll Trauer sah die Feldmaus ein:
    Mitunter ist es ganz verkehrt,
    berauscht vom Schaffensdrang zu sein.

  39. Susanne sagt:

    Danke! Um das Copyright habe ich mich bisher nie gekümmert, ist aber wohl notwendig. Sollte ich mir angewöhnen. Die Fabel von der Käse-Maus ist süß! Man bekommt direkt Lust, ein Lied daraus zu machen. Liebe Grüße von Susanne

  40. Sean Kollak sagt:

    Willkommen bei Reimix Susanne, deine Fabel ist toll. Ich habe mal Copyright Susanne, 2009 druntergesetzt. Ich hoffe, dass war in deinem Interesse.

  41. Susanne sagt:

    Hallo Jenni,
    hier ist eine Fabel, die du aufsagen kannst. Falls du mehr brauchst, schreib mir, ich hab noch welche.
    Liebe Grüße von Susanne

    Zwei Arten, eine Gans zuzubereiten

    Ein Mann greift schleunigst Pfeil und Bogen,
    denn eine Wildgans kommt geflogen.
    „Die kochen wir, wenn ich sie schieße,
    weil ich gern Suppenfleisch genieße!“

    „Ich hätt’ sie lieber durchgebraten,
    mit Curryreis und Fleischtomaten“,
    lässt sich sein kleiner Bruder hören,
    den Suppentage furchtbar stören.

    Es kommt zu einem langen Streite,
    wie man die Wildgans zubereite;
    zuletzt tagt die Familienrunde
    wohl eine gute halbe Stunde.

    „Halbiert die Gans“, wird vorgeschlagen,
    „dann braucht sich keiner zu beklagen,
    und jeder gart auf seine Weise,
    wie ihm beliebt, die Mittagsspeise!“

    Der dumme Streit, er hat ein Ende!
    Die Brüder reichen sich die Hände.
    Doch als sie nach der Wildgans spähen,
    ist diese nirgends mehr zu sehen.

    Copyright Susanne, 2009

  42. Hi Geheim,
    dein Wunsch ist mir Befehl. Ich habe eine Fabel über den Pechvogel geschrieben. Lass hören, ob dir die Fabel gefällt. Kurz genug ist sie ja hoffentlich.

  43. Geheim sagt:

    GRRRRRRRR…

  44. Geheim sagt:

    ICH FINDS TOTAL BLÖD WEIL ICH HIER KEINE KURZEN LUSTIGEN FABELN FINDE 👿 😕 😥 😡 ❗

  45. eno sagt:

    Hi.
    Ich hätte lieber eine Fabel gehabt, die sich reimt und nicht so lang ist. Doch auf dieser Website ist derart keine zu finden. Ich muss für die Schule eine Fabel aufsagen, also auswendig lernen, wäre besser mit Reimen, denn desto besser kann man es sich merken.
    Nächstes Mal 😉
    eno

  46. Sean Kollak sagt:

    HI iMuffiin,
    sorry, dass ich dich enttäuscht habe. Aber bei Reimix geht es in erster Linie um Reime. Letztendlich ist aber auch der Reim von der Mücke eine Fabel, wenn auch moderner Art. Würde gerne hören, was deine Mitschüler und die Lehrer dazu sagen. Gruß Sean

  47. iMuffiin sagt:

    Hi.
    Ich hätte lieber eine Fabel gehabt, die sich reimt und nicht so lang ist. Doch auf dieser Website ist derart keine zu finden. Ich muss für die Schule eine Fabel aufsagen, also auswendig lernen, wäre besser mit Reimen, denn desto besser kann man es sich merken.
    Nächstes Mal 😉
    Jenni :roll:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.