Und die Moral von der Geschicht?

Die Moral von der Geschichte…

Was bedeutet „Moral“ eigentlich?

Moral ist ein mahnender Zeigefinger

Bei der Moral geht es um die Frage, welche Werte für dein Leben wichtig sind, welches Verhalten gut ist und nach welchen Vorstellungen du dein Leben führen willst.

Jeder Mensch verfügt über eine Moral, über ein Verantwortungsbewusstsein bzw. ein Verantwortungsgefühl gegenüber seinen Mitmenschen, Tieren und der Umwelt. Jeder weiß zum Beispiel, das Lügen, Stehlen und Töten unmoralisch ist. Wenn man es trotzdem macht, hat man darum ein schlechtes Gewissen.

Doppelte Moral und Moralapostel

Manche Menschen haben eine „doppelte Moral“. Das heißt, dass sie sich nicht nach den Werten richten, die sie predigen. Und dann gibt es noch die „Moralapostel“: Das sind Menschen, die ständig versuchen, andere Menschen zu einem gewissenhaften Lebensstil zu bekehren. Moralapostel können ganz schön nerven.

Moralische Fragen am Ende

Bei Reimix mache ich es etwas anders als in der Fabel. Die letzte Strophe wird oft mit einer Frage nach der Moral eingeleitet: „Und was lernen wir daraus?“ Damit wirst du als Leser aufgefordert, dir deine eigenen Gedanken über die „Moral von der Geschicht“ zu machen und dich nicht einfach nach der vorherrschenden Moral zu richten.

Weitere Synonyme für Moral sind:

  • Sitte
  • Sittenlehre
  • Ethik
  • Ethos
  • Disziplin

Im Kinderreim Streit beim Spaziergang findest du ein Beispiel für die Redewendung „Die Moral von der Geschicht“.

Weitere Erklärungen findest du im Kinder-Wörterbuch von Reimix.

9 Kommentare zu Und die Moral von der Geschicht?

  1. Pingback: Crash-Couple Dieckmann (WCCB) und Wowereit (BER) – peinlich für Willy Brandt | Deine - Meine - Unsere BRD

  2. Mehmet Cakmakci sagt:

    Ich habs drauf und du lies einfach 10 den Text durch dann hast du es schon drauf 😉 :roll: 😯

  3. Sean sagt:

    @asi. Das ist nicht so einfach zu beantworten. Ich würde sagen:
    1. Moral ist die Lehre über anständiges, vorbildliches Verhalten.
    2. Deine Moral sind deine Werte, nach denen du lebst

  4. asi sagt:

    was ist ein moral..

  5. Hallo Andy,
    freue mich über dein Lob. Von Falun Dafa verstehe ich nichts, aber ich war einige Monate in Indien auf den Spuren Buddhas unterwegs und habe Mediation und Yoga gelernt. Als Moral-Schaffender interessiert dich vielleicht dieser Reim über das Gute.
    Meine Meinung wird dort sehr deutlich: Die Anleitung ist weniger wichtig als die eigene „Achtsamkeit“. Aus Achtsamkeit und Erkenntnis können dann Werte wie Barmherzigkeit entstehen.
    Gruß Sean

  6. Andy van der Meijden sagt:

    Schöne website habt ihr da gemacht, gefällt mir 🙂
    Und die Moral von der Geschicht, der Mensch braucht eine Anleitung. Der Mensch trägt beide Seiten in sich, Gut und Böse. So muß er nach seiner Geburt lernen was dies ist und wie er damit umgehen soll. Anleitungen gibt es viele, nur welche soll man als Maßstab benutzen und sich anleiten lassen.
    Hier mal eine die mich anleitet http://www.falundafa.de
    Liebe Grüße an reimix und und alle moralixer 😉

  7. niiico sagt:

    die moral von der geschicht ich habs drauf und du nicht

  8. Psycho.cookie sagt:

    🙁 🙁 Hey also die moral von der geschicht ärger kleine mädels nicht

    …spucke keinem ins gesicht
    …sage böse sachen äh..nicht

  9. m sagt:

    die Moral von der Geschicht,
    es andere Meinungen gibt . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.