Reime machen Kinder froh – Pressemitteilung

Website für Kinderreime

Reime machen Kinder froh

Im Internet macht eine neue Art von Reimen von sich reden – Reimix. Dabei handelt es sich um eine ungewöhnliche Kombination aus Kinderreim, Fabel und Comic. Lustig geschrieben und modern illustriert bieten die Reime, in denen Tiere menschliche Eigenschaften versinnbildlichen, gute Unterhaltung für Kinder von acht bis zwölf Jahren sowie Eltern. Auf der interaktiven Website werden fast täglich neue Reime und Illustrationen präsentiert und von den Besuchern kommentiert. Durch den Spaß am Lesen und Vorlesen wird die Sprachkompetenz der Kinder spielerisch gefördert, die Fantasie angeregt und das Kritikvermögen geschärft.

Tiere versinnbildlichen menschliche Schwächen

Das Besondere an den humorvollen Kinderreimen sind die aktuellen Themen, erklärt Autor Sean Kollak: „Anders als bei überlieferten Kinderreimen beschreibt ein Reimix eine Situation aus dem heutigen Alltag von Kindern und Erwachsenen. Dabei verkörpern Tiere in den Reimen einen menschlichen Charakterzug.
Durch die moderne Sprache und die lustigen Illustrationen können sich junge Leser viel leichter mit den beschriebenen Alltagssituationen identifizieren und auseinandersetzen.“ So wird bei Reimix ein großmäuliger Politiker durch einen Pandabär symbolisiert. Die Spinne entpuppt sich als eitler Mode-Designer und der Flamingo ist ein attraktives Model, das an Magersucht leidet.

Modern und lustig illustriert

Wie in einem Comic-Heft wird jeder Reim illustriert, damit Erstleser das Thema leicht erfassen können. Die Bandbreite der Zeichnungen reicht dabei von traditionellen Kinderbuch-Illustrationen über Grafiken, die am Computer erstellt wurden, bis hin zu professionellen Comics. Mehr als 15 Illustratoren haben bereits Bilder oder Skizzen auf der Reimix-Website veröffentlicht. So auch der freiberufliche Illustrator Angel Miguelez: „Comics zu zeichnen und Kinderbücher zu illustrieren hat mich schon immer fasziniert. Figuren Leben einzuhauchen und mit diesen zu spielen, ist meine Leidenschaft.“

Internet zum Mitmachen

Ob Kind oder Künstler: Auf der Reim-Website kann jeder Illustrationen, Zeichnungen und Comics veröffentlichen. Einzige Voraussetzung ist, dass das Bild kindgerecht ist und den Inhalt des Reims veranschaulicht. Außerdem kann jeder Besucher Kommentare abgeben. Dazu muss nur ein (fiktiver) Name und eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. Durch die anonyme Kommentarfunktion und den Verzicht auf kommerzielle Werbung soll auf der Reim-Website die Privatsphäre der Kinder geschützt werden.
Darüber hinaus soll der direkte Dialog zwischen Kindern und Künstlern gefördert werden, wie Sean Kollak erläutert: „Die Meinungen der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Eltern und Lehrer sind für die Illustratoren und mich als Schriftsteller äußerst wichtig. Denn nur im Dialog mit den Lesern können wir eine ganz neue Art von Bilderbüchern entwickeln, die unterhaltsam, leicht zu lesen und cool gezeichnet sind.“

Lesen, lachen, lernen

Lachend lernen lautet die Philosophie von Reimix. Dass dieses Konzept gut ankommt, zeigen nicht nur die Kommentare auf der Website, sondern auch die Reaktionen der Kinder bei Lesungen an Grundschulen im Rhein-Sieg-Kreis. Walter Hövel, Leiter der Grundschule Harmonie, bestätigt den positiven pädagogischen Effekt: „Wenn Kinder mit Spaß bei der Sache sind, fällt ihnen das Lernen viel leichter.“
Reimix-Autor Sean Kollak ist sich sicher, dass der Erfolg seiner modernen Kinderreime in der Kombination von Lesespaß und Lernerfolg begründet liegt: „Kinder nutzen das Internet von frühester Jugend an zur Information und Unterhaltung. Beides bietet ihnen Reimix, der coole Mix aus Reim und Comics.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.