Auf der Hut sein

Auf der Hut sein

Erklärung der Redewendung
„Auf der Hut sein“

Der Hut schützt bei Sonne, Wind und Regen

„Auf der Hut sein“ ist eine Redewendung, die besagt, dass man vorsichtig ist bzw. dass man sich vorsieht. Sehr wahrscheinlich wurde die Redewendung von dem Wort „Hut“ abgeleitet, da dieser früher meistens als Schutz vor Regen, Schnee und Wind genutzt wurde.

Verwandte Redewendungen

Eine verwandte Redewendung ist „sich vor etwas hüten“, sich in acht nehmen. Andersherum kannst du auch etwas „behüten“, was dir wichtig ist. Zum Beispiel behütet ein Drache seinen Schatz und ein Schäfer hütet die Schafe. Auch der Begriff „Verhütung“ hat eine ähnliche Bedeutung. Wer verhütet, schützt sich davor schwanger zu werden. Bei der Armee gibt es eine „Vorhut“, das ist eine Gruppe, die vorsichtig die Gegend auskundschaftet.

Synonyme für die Redewendung „auf der Hut sein“:

  • wachsam
  • achtsam
  • behutsam
  • aufmerksam

In der Fabel über den Pechvogel und im Reim Schutz für Schädel wird beschrieben, was passieren kann, wenn man nicht auf der Hut ist.

Hier findest du Beispiele für weitere deutsche Redewendungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.