Binnenreim

Beispiele für Binnenreime

Wenn zwei sich reimen:
Beispiele für den Binnenreim

Doppelter Binnenreim

Das Wort „binnen“ bedeutet so viel wie: in, inmitten, innerhalb, mittendrin. Wenn sich zwei Worte innerhalb einer Verszeile reimen, spricht man darum von einem Binnenreim. Ein gutes Beispiel dafür findet sich im Kinderreim von der Spinne: „Keiner schneidert Kleider feiner“. In dieser Zeile reimt sich das Wort „Keiner“ auf „feiner“. Außerdem reimen sich die Worte „schneider(t)“ und „Kleider“. Es handelt sich also um einen doppelten Binnenreim. Vom Binnenreim gibt es noch weitere Varianten wie Schlagreim, Mittelreim und überschlagender Reim. Diese und weitere Formen des Binnenreims möchte ich euch an Beispielen erklären.

Mit dem Knüppel: Der Schlagreim

Schlagreim: Hasen rasen

Ein Schlagreim ist ein Binnenreim, bei dem sich zwei Wörter, die direkt aufeinander folgen, innerhalb eines Verses reimen. Zum Beispiel: „Es gibt eine Art von Hasen, die niemals im Rasen grasen.“ Der Schlagreim wirkt leicht übertrieben. Darum sollte man ihn nur dort einsetzen, wo schlagende Effekte gefragt sind. Im Kinderreim über den seltsamen Osterhasen habe ich mich darum für eine Alliteration (auch Stabreim genannt) statt eines Schlagreims entschieden.

Der Unterschied zwischen Mittelreim und Mittenreim

Mittelreim

Ein Mittelreim ist eine Form des Binnenreims, bei der sich zwei Worte in der Mitte von zwei aufeinanderfolgenden Versen reimen. Dabei darf der Reim allerdings nicht am Versende stehen. Hier ein Beispiel aus dem Kinderreim über den Hut: „So pflegt und hegt man mit Bedacht den kargen Rest der Haarespracht.“ Der Mittelreim wird hier durch die Worte „pflegt“ und „hegt“ gebildet.

Im Gegensatz dazu reimen sich beim Mittenreim das Wort am Versende mit einem Wort in der Mitte der Zeile, die vorher oder nachher kommt. Hört sich kompliziert an, ist aber an einem Beispiel aus dem Kinderreim Geschenkestress zum Weihnachtsfest schnell erklärt:

„Drei Weise, einer war ein Scheich,
beschenkten ihn reich, den kleinen Strolch.“

Übergehende und überschlagende Reime

Beim übergehenden Reim reimt sich das Ende des ersten Verses auf den Anfang des folgenden Verses. Als Beispiel für diese Variante des Binnenreims dient wieder der Spinnen-Kinderreim: „Hoch entzückt ist der Designer, keiner schneidert Kleider feiner.“ Das Wort „Designer“ am Versende reimt sich auf „keiner“.
Anders ist es beim überschlagenden Binnenreim: Hier reimt sich der Anfang und Ende eines einzigen Verses. Im Kinderreim über die Beichte findest du ein Beispiel für den überschlagenden Reim: „Peter ist ein Übeltäter, doch was er getan gesteht er.“ Das erste Wort des Gedichts, nämlich „Peter“ reimt sich auf „Täter“.

Mittendrin statt nur dabei: Der Inreim

Der Inreim ist ein Binnenreim, bei dem sich das Versende und ein Wort aus demselben Vers reimen.
Ein Beispiel bietet der Kinderreim über den Streit auf dem Spaziergang: „Auf der morgendlichen Runde legen Hunde aus gutem Grunde Häufchen auf die Bordsteinkante…“ Ich glaube, der einzige Unterschied zum normalen Binnenreim liegt darin, dass das erste Reimwort nicht am Anfang des Verses steht. Da bin ich mir aber nicht sicher und werde weiter nachforschen.

Für Fortgeschrittene: Der Zäsurreim

Moral ist ein mahnender Zeigefinger

Lehrer Lämpel - Illustration von Wilhelm Busch

Das Wort Zäsur bedeutet „Bruch“, „Einschnitt“. Als Zäsurreim bezeichnet man darum einen Binnenreim, bei dem sich ein Versabschnitt, der durch eine Zäsur entstandenen ist, mit dem Versende reimt. Der Versabschnitt braucht beim Zäsurreim nicht in der Versmitte zu liegen. Es gibt noch eine weitere Variante des Zäsurreims. Dabei reimen sich die Wörter vor der Zäsur in zwei Zeilen. Das ist so anspruchsvoll, dass mir noch kein lustiger Kinderreim dazu eingefallen ist.

Mein Lieblings-Binnenreim

Mein Lieblings-Binnenreim stammt aus dem Buch „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch. Im dritten Streich heißt es: „Ritzeratze! voller Tücke, in die Brücke eine Lücke.“ Wenn ich die Definition richtig verstanden habe, ist diese berühmte Zeile ein gutes Beispiel für einen Mittenreim.

Kennst du auch Beispiele für lustige Binnenreime? Dann lass hören. Ich freue mich über jeden Beitrag.

3 Kommentare zu Binnenreim

  1. LISI sagt:

    danke schön 🙂

  2. Sean sagt:

    Hi kea,
    danke! Freue mich, dass es dir gefällt. 😎

  3. kea sagt:

    hi hi gaanz schöön lustig und geil wenn man ma was nich weiss!! 😉 das heist ich ich bin gaanz schön überrascht =O habter supii gemacht leute!!hel XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *