Wie kann ich Reimix unterstützen?

Sag mir deine Meinung!

Lustiger Kommentar

Spaß muss sein!

Keine Angst: Ich will nicht dein Geld! Ich will auch nicht, dass du dich bei einem Newsletter anmeldest oder so was. Ich, Sean Kollak, mache die Kinderreime-Website Reimix „aus der Spaß an der Freud“. Am meisten unterstützt du mich, wenn du einen Kommentar schreibst. Ich würde gern wissen, was du von Reimix hältst: Was hat dir an den Reimen, Fabeln und Comics gefallen? Worüber hast du gelacht? Mach doch mal einen Vorschlag: Über welches Thema soll ich mal einen lustigen Reim schreiben? Selbst wenn du einen Reim oder ein Comic total doof findest, kannst du das offen und ehrlich sagen. Mit jedem Kommentar hilfst du, dass Reimix ein bisschen besser wird.

Werde Fan von Reimix in Social Networks!

Wenn du nicht gerne im Blog kommentierst, kann ich das verstehen. Vielleicht eher bei Facebook oder Twitter? Ich freue mich über jeden Fan und jeden Follower! Videos von meinen Reime-Lesungen findest du übrigens bei Youtube und Juki.  Wichtiger Hinweis für Kinder: Außer Juki sind alle hier genannten Fan-Gruppen (bei Social Networks aus Amerika) für Kinder unter 13 Jahren nicht ohne Aufsicht geeignet. Bitte frag deine Eltern, bevor du dich dort anmeldest. PS: Bei SchülerVZ darf ich leider nicht rein, da ich dafür schon zu alt bin.

Erzähl deinen Freunden von Reimix!

Aber du kannst mich auch ganz ohne Klicks und Kommentare unterstützen: Gefällt dir ein Kinderreim, würde ich mich freuen, wenn du ihn deinen Freunden empfiehlst. Wie auch immer du das zu tun pflegst: per Brief, von Mund zu Mund oder indem du diese Seite deinem Freund an deinem Computer zeigst. Kleiner Tipp: Du kannst Reimix als Lesezeichen in deinen Favoriten abspeichern. So findest du die Seite immer schnell wieder – ohne zu surfen.

Sprich über Reimix in der Schule!

Reime machen Spaß!

Laut der Beurteilung von „Schulen ans Netz“ ist Reimix besonders für den Deutschunterricht geeignet. Einzelne Reime und Fabeln wurden bereits in einem Lesebuch beim Stark Verlag oder beim Cornelsen Verlag veröffentlicht. Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen meiner Reime in der Schule vorliest, mit deinen Klassenkameraden besprichst oder sogar ein Reime-Projekt an deiner Schule startest. Hier findest du Tipps zum Reimen. Du wirst überrascht sein, was man mit der deutschen Sprache alles anfangen kann. Übrigens halte ich hin und wieder Lesungen an Grundschulen. Schreib mir einfach eine Mail, wenn deine Schule Interesse hat.

Mal ein Bild für Reimix!

Worte sind nicht dein Ding? Dann mal doch einfach ein Bild zu einem meiner Reime. Als Gegenleistung schreibe ich gerne einen Artikel über dein Bild und setze einen Link zu deiner privaten Website oder deiner Schule. Hier habe ich ausführlich erklärt, wie du eine Illustration auf Reimix veröffentlichen kannst.

Hol dir die Reimix Nachrichten auf deinen Rechner!

Tipp für Fortgeschrittene: Als Internet-Profi weißt du sicher, was ein RSS-Feed ist, oder? Damit kannst du alle Nachrichten von Reimix abonnieren. Keine Angst: Das kostet kein Geld. Du brauchst nur einen Feed-Reader und da gibst du die Internetadresse von Reimix ein. Feed-Reader gibt es kostenlos im Internet. Alternativ kannst du dir die Nachrichten auch per Mail senden lassen. So verpasst du nie wieder einen neuen Beitrag auf Reimix!

Zurück zur Übersicht aller Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.