Werbereime

Einsacken statt abwracken: Werbereime in der Krise
Einsacken statt abwracken: Werbereime in der Krise

Wer kennt diesen Reim nicht? „Haribo macht Kinder froh.“ Anfang der 30er Jahre wurde dieser Werbereim von einem unbekannten Werbetexter gedichtet. Als Lohn bekam er 20 Mark. Heute kennen fast 80 Prozent aller deutschen Kinder den Werbeslogan – „und Erwachsene ebenso“. Aber nicht nur in der Süßwarenabteilung, sondern auch in der Spirituosenabteilung sorgten zahlreiche Werbereime für Erheiterung.

Sprüche aus der Spirituosenabteilung

Für das Altbier Hannen Alt entwickelten die Werber von Springer & Jacoby 1992 den Reim: „Entspannen mit Hannen.“ Werbeberater Achim Aschke ersann für das Gesöff der Brauerei Binding folgenden Slogan: „Dir und mir Binding Bier.“ Einen ganz ähnlichen Einfall hatte auch die Konkurrenz mit: „Männer wie wir. Wicküler Bier!“ Allerdings wurde dieser Werbereim von drei Musketieren mit gezückten Degen vorgetragen, so dass die Frage bleibt, wie viele deutsche Biertrinker sich wohl von dieser Kampagne angesprochen fühlten.

Reimejäger für Schinkenhäger

Besonders fleißige Reimer fanden sich für Schinkenhäger, das traditionsreiche Getränk aus der Tonflasche. Als Rechtfertigung für alle Pegeltrinker wurde gedichtet: „Trinket ihn mäßig, aber regelmäßig.“ Um ganz sicher zu sein, dass keiner trocken bleibt, folgte die Aufforderung: „Den mit dem Schinken müssen Sie trinken.“ Für gute Stimmung sorgte auch folgender Spruch: „Gut wird stets die Laune sein, schenkt man Schinkenhäger ein.“ Und zu guter Letzt folgte noch die unbewiesene Behauptung: „Schinkenhäger macht dich reger.“

Von Grauen und verdauen

Was reimt sich auf Frauen? Richtig: Grauen. Das ist genau das Gefühl, das durch folgende Reime über Binden ausgelöst wird. „Camelia gibt allen Frauen Sicherheit und Selbstvertrauen.“ Und für die Tampons des gleichen Herstellers warb man mit dem Inreim: „Für Frauen, die sich trauen, ganz Frau zu sein.“ Da traue ich mich ja kaum weiter zu lesen. Vollkommen schmerzfrei wurde auch für dieses Kopfschmerzmittel geworben: „Wenn Schmerzen werden zur Qual – rasche Hilfe bringt Togal.“ Ein Werbereim nach dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht. Da freut man sich doch über eine nüchterne Heilsbotschaft wie diese: „Ist die Verstopfung noch so groß, Darmol löst das Problem famos.“ Ob dieses Mittel auch bei einer Schreibblockade Abhilfe schaffen kann?

Reime auf den Produktnamen

Was bei Haribo ein Erfolgsrezept ist, funktioniert noch lange nicht bei allen Produkten: Nämlich der Versuch, einen sinnvollen Reim auf den Produktnamen zu finden. Bei diesem Duschmittel durch dichterische Eingebung ein schönes Wortspiel: „Badedas – Das Bade-As.“ Eher peinlicher Natur ist jedoch der Werbereim für diese Sonnencreme: „Delial bräunt ideal.“ Gänzlich uninspiriert finde ich den Slogan für dieses Universalwaschmittel: „Das neue Spee ist ok!“ Warum sollte eine Hausfrau ein Produkt kaufen, von dem schon die Werbefachleute nicht wirklich überzeugt sind? Einen erfolgreicheren Reim findet man in der Zigarettenindustrie. Ergänze einfach das fehlende Wort und du weißt, welcher Glimmstängel gemeint ist: „Test the …“

Einsacken statt abwracken

Auch in Zeiten der Krise hat der Reim in der Werbung nicht an Bedeutung verloren. Im Gegenteil. Während die Bundesregierung mit der Abwrackprämie von sich reden machte, habe ich für die Werbeagentur conception, bei der ich als Texter angestellt bin, folgenden Slogan ersonnen: „Einsacken statt abwracken.“ Ein Appell an die Schnäppchenjäger und Prämienhamster unserer Zeit. Selbst so ein schwieriges Thema wie FEM-Simulation lässt sich mit einem Reim in nur drei Worten zusammenfassen: „Simulieren statt riskieren.“ Und wenn gar nichts mehr geht, dann geht immer noch dieser Spruch: „Innovation aus Tradition“. Für die genaue Wortfolge findet Google über 5.400 Treffer. Allzu innovativ scheint dieser Werbereim nicht zu sein.

Welche Werbereime gefallen dir besonders gut? Bei welchen Sprüchen schaltest du sofort ab? Ich bin über jeden Vorschlag dankbar – für den nächsten Teil der Artikel-Serie „Reime in der Werbung“. Darin werde ich dir unter anderem einige Werbereime über das Saubermachen vorstellen. PS: Du bist ein Meister der Dichtkunst? Dann brauchst du meine Tipps zum Reimen ja nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *