Lustige Weihnachtsreime über Einkaufsstress

Stress zum Weihnachtsfest

Frohe Weihnachten wünscht Reimix

Jeder weiß, dass Jesus Christ
an Weihnachten geboren ist.
Doch anstatt ihm zu gedenken,
geht es nur noch ums Beschenken.

Schon zu Anfang von Advent,
wenn jeder schnell  zum Shoppen rennt,
sieht man beim Geschenke kaufen,
Mütter um die Schnäppchen raufen.

Mit den ganzen schönen Sachen
wollen Mütter Freude machen.
Und Gott sei Dank, zur Weihnachtszeit,
ist auch der Mann spendierbereit.

Nach vier Wochen Weihnachtsshoppen
öffnen Kinder mit Frohlocken
Heilig Abend eilig Gaben,
können nie genügend haben.

————————————————

Was hat Jesus mit Konsum
und Geschenkestress zu tun?
Drei Weise, einer war ein Scheich,
beschenkten ihn, da war er reich.

Weihnachtsreim Copyright © Sean Kollak, 13.12.2008

Hier kannst du die lustigen Weihnachtsreime über Einkaufsstress als PDF runterladen.

Reimix LogoWie geht es dir vor Weihnachten? Bist du auch ganz gestresst, um alle Geschenke zu besorgen oder lässt du es ruhig angehen? Unten kannst du deine Erfahrung als Kommentar mit uns teilen. Und hier findest du weitere lustige Weihnachtsreime.

7 Kommentare zu Lustige Weihnachtsreime über Einkaufsstress

  1. Pingback: » Geschenkestress zum Weihnachtsfest – Lustige Weihnachtsreime … Reime Finden

  2. m sagt:

    Weihnachtsstress dieses Jahr wurde mir genommen,
    zum Geburtstag habe ich ein Gutschein bekommen.
    Charity Shop Marathon in Frinton war angesagt,
    dort haben Mutter und Tochter gemeinsam getagt.
    Geld ausgeben nach Lust und Laune,
    Wohltätig sein während man staune
    über Kleider, Bücher, Spielzeug und mehr,
    darum liebe ich dieser Art zu kaufen so sehr.
    Für allen war etwas nützliches dabei,
    Kunst, Kitsch und andere allerlei.
    Kein Stress zu spüren beim ehrenamtlichen Damen,
    sie dankten sogar dass wir zu ihnen kamen.
    „Retail Therapy“ erleben beim geben und nehmen,
    Zeit und Geld nutzen den anderen Wegen.
    So macht schenken dieses Jahr so wichtig,
    Charity Shop Marathon zu Weihnachten richtig!

  3. Jana sagt:

    Weihnachten.

    Wie jedes Jahr packt mit der Frust,
    denk ich an dieses Weihnachts-Muss.

    Muss man sich wirklich dazu zwingen,
    in diesen Dingen mit sich ringen?

    Gemütlich sein bis nichts mehr geht,
    besinnlich bis sich alles dreht.

    Nein, nein von mir aus könnte auch,
    der Weihnachtsmann sich streicheln seinen Bauch.

    Uns einfach mal in Ruhe lassen
    und dem Geschenke-Wahnsinn passen.

    Deswegen ist ja mein Vorschlag,
    einfach tun und lassen was man mag.

    Schlafen bis es nicht mehr geht,
    und Weihnachten im Wind verweht.

  4. Ulf Lück sagt:

    Und noch einer:

    Wenn man denkt es geht nicht mehr,
    knallt schon wieder ein Gewehr.

    Da liegt doch der Hund begraben.
    Nicht so sehr bei all den Gaben.

    Weihnachten ist ziemlich gut,
    macht leider nur nicht allen Mut.

    In Afrika, das ist kein Scheiß,
    wär ein Geschenk ne Tasse Reis.

    Drum schiebt in dem Geschenkewahn
    mal etwas Kohle zum Sudan.

    Unsere Sorgen sind gar keine,
    manchen Kindern fehlen Beine.

    Daran sollten wir mal denken,
    und den Richtigen was schenken.

  5. Ulf Lück sagt:

    Es gab ne Zeit, nicht lange her,
    Da lag mir Weihnachten auch quer.

    Doch mittlerweile, etwas reifer,
    geh ich’s an mit vollem Eifer.

    Es kommt ja immer darauf an,
    was man persönlich machen kann.

    Runterkommen, mal verweilen,
    sich nicht immer so beeilen.

    Augen öffnen, Zeit anhalten,
    nur die Ruhe mal vewalten.

    All das kann man nicht erzwingen,
    aber langsam wiederbringen.

    wenn man ihm ne Chance lässt,
    dem guten, alten Weihnachtsfest.

  6. Pingback: Weihnachten | Twick.it - Erklärung von "Weihnachten" | Twick.it - Die Erklärmaschine im Netz

  7. mary sagt:

    😕
    Leider weiß nicht jedes Kind, dass JC geboren ist,
    Geschenkestress zum Weihnachtsfest lenkt natürlich ab vom Christ.

    Wesentliches zu entdecken in der Zeit, in der wir uns schenken,
    beim Geben soll’n wir bedenken, dass wir Liebe weiterlenken.

    Geschenke die von Herzen stammem, müssen nicht teuer sein,
    Gedanken, Bilder, Poesie nicht zu groß und nicht zu klein.

    Engeln, Sterne, Tannenbaum erwarten wir in dieser Zeit,
    doch Krippenspiel und Jesuskind sind uns gerne auch Geleit.

    Weihnachten tut es gut, sich vorzustellen, wie es da war,
    bin ich Jesus, Maria, Josef oder ein Tier sogar?

    Kalt und ungemütlich, kein Komfort ist im Stall vorhanden,
    doch Eltern, Tiere, Schäfer, Engel, Könige gefangen.

    Ein Gespür von Ewigkeit? Die Seele schwebt, das Herz ist weit,
    Lass Dich lenken, schenken, denke, er ist gebor’n als ein Geleit.

    😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *