Schulung zur Barrierefreiheit

Reime-Spaß ohne Barrieren

Vor drei Wochen hat mich Tiffany Wyatt besucht, um mir Tipps zum Thema Barrierefreiheit zu geben. Das Ziel ist, dass auch sehbehinderte Menschen, Blinde und Menschen mit motorischer Behinderung den Reime-Blog optimal nutzen können. Dazu müssen die technischen Hürden so gut wie möglich beseitigt werden. Die Schulung zur Barrierefreiheit fand im Rahmen der Förderung durch „Ein Netz für Kinder“ statt.

Schulung Barrierefreiheit: Mit Tiffany Wyatt und Reime-Macher Sean Kollak

Schulung Barrierefreiheit: Mit Tiffany Wyatt und Reime-Macher Sean Kollak

Fünf Stunden lang hat mir Tiffany Wyatt erklärt, was ich an Reimix verbessern kann. Im Vorfeld hat sie bereits einen 12-seitigen Prüfbericht erstellt. Das Urteil ist leider nicht so gut: Reimix erzielt nur 73,5 von 100 möglichen Punkten. Eine Website mit einer Punktzahl von 90 gilt als barrierefrei. Mein Ziel ist es, den aktuellen Wert um 10 Punkte zu steigern. Dazu muss ich aber einiges verändern.

Mehr Struktur

Die Struktur des Reime-Blogs ist nicht besonders übersichtlich. Die Top-Navigation (oben in der organge-farbenen Leiste) und die Kategorien (links in der Spalte) überschneiden sich inhaltlich, sind aber nicht identisch. Dadurch fällt dem Leser die Orientierung schwer. Ich werde also einige der Kategorien rausschmeißen. Darüber hinaus müssen alle Links einheitlich gekennzeichnet werden (zum Beispiel durch einen Unterstrich), damit sie von anderen Überschriften unterschieden werden können. Die Suche hat leider nicht richtig funktioniert – also habe ich sie rausgeschmissen. Und eine Sitemap brauche ich auch noch. Das kann ja heiter werden! Gottseidank will mir Tiffany Wyatt einige konkrete Tipps zuschicken, mit denen ich diese Barrieren beheben kann.

Wie Blinde surfen

Wusstest du, dass viele blinde und stark sehbehinderte Menschen per Tabulatortaste durch den Reime-Blog surfen? Leider sind in meiner Navigation nicht alle Punkte per Tab anklickbar. Das werde ich ändern. Auch bei der alternativen Beschreibung von Bildern werde ich in Zukunft etwas ausführlicher sein. So kann sich ein blinder Reime-Fan die Beschreibung vorlesen lassen.

Die Schulung zur Barrierefreiheit war sehr lehrreich. Vielen Dank an Tiffany Wyatt und „Ein Netz für Kinder“, die mit ihrer Förderung dazu beitragen, dass mehr Menschen an den Reimix Kinderreimen Spaß haben können.

8 Kommentare zu Schulung zur Barrierefreiheit

  1. Frieda Schmitz sagt:

    Hallo,
    ich würde auch gerne eine Schulung zur Barrierefreiheit bei Ihnen buchen. Bitte melden Sie sich bei mir.

  2. Pingback: Echtreim: Das beste deutsche Online-Reimlexikon | MeineReime

  3. Update: Schweren Herzens habe ich die Kategorien rausgeschmissen. Die Reime sind jetzt nur noch über die Top-Navigation zu erreichen – oder über die Suche, die ich neu eingebaut habe. Kommt ihr damit jetzt besser klar?

  4. Angel sagt:

    Bin gespannt…

    Wenn´wieder s passt kommt dann auch eine Zeichnung von mir.

    😆

  5. Reimix sagt:

    Hi Angel, danke für deine Motivation! Bald kommt der nächste Reim. Wird dir gefallen. Es ist eine Ode an die Verdauung. 😉

  6. Angel sagt:

    Ich finde die Idee Reimix auch Behinderten Menschen besser zugänglich zu machen wirklich sehr gut…

    Hoffe Du schaffst es die von Dir als Ziel vorgegebenen 10 Punkte für Reimix zu erreichen!

    Grüße aus Spanien

    Angel 😀 😀 😀

  7. Update: Die Links sind jetzt auch einheitlich durch Unterstrich gekennzeichnet. Orange Links führen zu externen bzw. internen URLS, grüne Links zeigen Erklärungen der Twick.it-Enzyklopädie an.

  8. m sagt:

    🙂
    What a fantastic idea, making Reimix easier for people with special needs, easier to use.
    I look forward to the first rhyme, which someone with a disablement, contributes to Reimix.
    😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.