Reime zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen

Bildung an der Bushaltestelle

Kristina Biermann, eine Studentin an der Universität Dortmund, plant ein Projekt zur außerschulischen Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Um Kinder und Jugendlichen zum Lesen zu motivieren, sollen im Mai 2009 unterschiedliche Texte, fünf Tage lang an Bushaltestellen in Dortmund ausgehängt werden. Dazu gehören auch zwei meiner Kinderreime.

Im Rahmen einer Staatsarbeit hat Kristina Biermann sich nach kürzeren Texten, Sprüchen und Weisheiten umgesehen, die Jugendliche ansprechen könnten. Kristina sagt: „Die Texte dürfen nicht zu lang sein und sollten leicht verständlich sein. Die Kinderreime von Sean Kollak sind dafür bestens geeignet.“ Bei den Reimen, die für die ungewöhnliche Aktion zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ausgewählt wurden, handelt es sich um:

Mit der Aktion will Kristina Biermann insbesondere leseschwache Kinder ansprechen. „Ich möchte herausfinden, wie Schülerinnen und Schüler auf Lesestoff an Bushaltestellen reagieren.“ Vielleicht nehmen Kinder außerhalb der Schule einen Lesestoff ganz anders wahr? Ich bin auf die Ergebnisse des Projekts gespannt und werde euch bald weitere Informationen präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.