Rede der Karnevalsprinzessin zur Weiberfastnacht

Wir Weiber haben heut das Sagen!

Mia I. mit Karnevalsprinz

Alaaf, ihr Jecken. Vor drei Jahren hatte ich die einmalige Gelegenheit für die Eitorfer Karnevalsprinzessin Mia I. eine Rede zur Weiberfastnacht schreiben zu dürfen.
Mia I. war damals 9 Jahre und ging in die 4. Klasse der Gemeinschaftsgrundschule in Eitorf. Ihre Karnevalsrede hat für viel Aufsehen gesorgt: An Weiberfastnacht hat sie ihre Stimme für die Rechte der Frauen, für Gleichberechtigung unabhängig vom Geschlecht und vor allem für die Freude am Leben und den Spaß an den tollen Tagen erhoben.

Alaaf, ihr Jecken, es ist wahr:
Heut ist ein besonderer Tag im Jahr!
Da können die Herren noch so klagen;
wir Weiber haben heut das Sagen!

Heut lassen wir es richtig krachen
und wollen recht von Herzen lachen.
Ob Frau, ob Mann oder divers,
heut gönnt sich jeder einen Scherz.

Den trüben Alltag und die Sorgen
verschieben wir getrost auf morgen.
Weiberfastnacht gilt mein Gesetz:
„Mir fiere mit ne jroße Hätz!“

Wir Narren feiern Karneval,
in Eitorf, „Ortschaft“ und überall.
So wahr ich Mia, die Erste, bin:
Nach Party steht mir heut der Sinn!

Mit den Freunden vom Jägerheim
steh ich vor euch, nicht allein,
mit dem Festausschuss und allen Jecken
wollen wir die Hände recken
und grüßen laut – ihr könnt’s im Schlaf –
alle Narren mit drei Mal:
Alaaf!
Alaaf!
Alaaf!

© Rede der Karnevalsprinzessin zur Weiberfastnacht,
    Copyright Sean Kollak,
www.reimix.de

So ist die Rede der Karnevalsprinzessin enstanden

Ich habe ein Foto vom Originaltext der Karnevalsrede gefunden und eine Tonbandaufnahme, welche ich gemacht habe, damit Mia ein Gefühl für die Betonung und den Rhythmus der Verse findet. 

Seid ihr auch so karnevalsjeck wie Mia I.? Dann findest du hier weitere Karnevalsreime aus meiner Feder. Wie findest du die Rede der Karnevalsprinzessin und kennst du selbst eine lustige Karnevalsrede?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.