Jennifer Zeller

Comiczeichnerin auf Weltreise

Comiczeichnerin Jennifer Zeller

Jennifer Zeller wurde 1983 in Kitchener, einer Stadt in Kanada geboren. Im Alter von 9 Jahren zog Jennifer Zeller mit ihrer Familie nach Melbourne in Australien, wo sie auch zur Schule ging. 2004 schloss sie erfolgreich das Kunststudium in Melbourne ab. Schon damals hat sie sich auf Illustrationen und Comiczeichnungen spezialisiert.

Eigenes Atelier in Berlin

Heute lebt Jennifer Zeller in Berlin, wo sie 2007 ein eigenes Atelier gründete. Seit 2008 arbeitet die Künstlerin für die Kreativentwicklungs-Agentur Stenarts. Zu den Lieblingsbüchern von Jennifer Zeller zählen die Kindergeschichten von Dr. Seuss, Bill Peet und Richard Scarry. Übrigens haben diese Autoren mit großem Erfolg Tiere vermenschlicht – genau wie in den Fabeln für Kinder von Reimix.

Comiczeichnung von Jennifer Zeller zur Fabel über die Spinne

Auszeichnungen von Jennifer Zeller

Bereits in jungen Jahren hat Jennifer Zeller einige Auszeichnungen für ihre Comiczeichnungen und Illustrationen erhalten:

  • 2004: Erster Preis für eine Weihnachtskarte des Melbourne Institute of TAFE, Australien.
  • 2005: Erster Preis „Redewendungen im Bild“ der BSI private Sprachenschule, Berlin.
  • 2007: Erster Preis für die Gestaltung einer Wandmalerei für Hertie, Berlin.

Auch den Reim über die Mücke hat Jennifer Zeller illustriert.

Weitere Illustrationen und Comiczeichnungen von Jennifer Zeller findest du auf ihrer Homepage: www.jaztoons.de

Und hier findest du alle Reimix-Illustratoren im Überblick.

2 Kommentare zu Jennifer Zeller

  1. Lieber Ekkehart,
    ich freue mich sehr, dass dir die Illustration von Jennifer so gut gefallen und wünsche viel Erfolg mit der Dissertation.
    Süße Grüße
    Reimix

  2. Ekkehart Becker sagt:

    Sehr geehrte Frau Zeller,
    ich finde alles,, was ich von Ihnen gesehen und gelesen habe, toll.
    Gerade habe ich eine E-MAIL an Sie verschickt (info@jaztoons.de) mit der Bitte um Nutzung eines Bildes für meine Dissertation. In der E-Mail ist alles beschrieben und auch das Bild mitgeschickt.
    Ich bitte um das Copyright und Angabe des Quellentitels für meine Dissertation; denn das Bild von Lamark und den Giraffen ist sehr typisch für die epigenetische Situation.
    Gern würde ich die Darstellung nutzen, sie würde meiner wisschenschaftlichen Aussage sehr helfen. Danke im Voraus mit der Bitte um baldige Info. MfG E. BECKER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *