Auf einer Welle schwimmen

Was bedeutet „Auf einer Welle schwimmen“?

Dieser Hai schwimmt auf einer Welle

Die Redewendung „Er schwimmt auf einer Welle“ kommt – man glaubt es kaum – vom Schwimmen. Jeder, der schon mal geschwommen ist, weiß, dass es einfacher ist, mit einer Welle zu schwimmen als gegen die Strömung.

Durch die Wucht der Welle wird der Schwimmer mitgetrieben. Wer auf einer Welle schwimmt, dem fällt das Vorwärtskommen also ziemlich einfach. Es geht quasi wie von selbst. Im Beruf sagt man darum, dass jemand „von einer Welle des Erfolgs getragen“ wird. Sicher hast du den Spruch „Er hat eine Erfolgswelle.“ schon mal gehört.

Auch im Surfsport kann die Redewendungen „auf einer Welle“ schwimmen eingesetzt werden. Denn beim Surfen müssen die Sportler auf einem Surfboard möglichst lange und geschickt auf einer Welle im Meer balancieren.

Im Kinderreim über den Hai wird gezeigt, was passiert, wenn die Erfolgswelle plötzlich endet.

Hier findest du Erläuterungen für weitere Redewendungen.

2 Kommentare zu Auf einer Welle schwimmen

  1. Reimix sagt:

    Hallo Roland,
    ehrlich gesagt habe ich diese Redewendung noch nie gehört. Wenn ich es mit ableiten müsste, würde ich sagen: Wer auf einer dünnen Welle mitschwimmt, den wir sie nicht weit hinaustragen. So wie dünnes Eis? Also, eher gefährlich bzw. trügerisch.
    Liebe Grüße Reimix

  2. Roland Gross sagt:

    Was soll dann der Satz bedeuten „Auf einer dünnen Welle mitschwimmen“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *